Hallo meine Lieben. Ich habe mich ziemlich lang zum boomenden Business rund-um Fake-Follower, Fake-Kommentare und Fake-Likes auf Instagram bedeckt gehalten. Es wurde von meinen Kolleginnen, Kollegen und bestimmten Seiten auch schon ziemlich viel dazu geschrieben. Aber seit ein paar Wochen hat all das eine ziemlich bedenkliche Dimension angenommen. Eine Dimension, bei der ich sogar meine eigenen Statistiken stark hinterfrage. Aber von vorn…

Vor ca. 5 Jahren habe ich mein erstes Bild auf Instagram gepostet. Zu einer Zeit als Instagram irgendwie noch ziemlich neu war und ich zu keiner Zeit daran gedacht habe überhaupt mal mehr als 300 Follower zu haben. Geschweige denn mit diesem Hobby irgendwann auch mal mein Geld zu verdienen. Heute, 89.000 Follower später stehe ich ziemlich stolz aber gleichzeitig auch erschrocken da und frage mich: was ist eigentlich aus Instagram bzw. dem Business um Instagram geworden? Was geht hier eigentlich ab? Wer meiner Follower ist eigentlich echt? Welche Likes wurden wirklich noch von echten Menschen und nicht von Like-Bots gesetzt? Bin ich ungewollt und unbewusst eigentlich mitten im Fake-Business angekommen ohne aktiv daran teilzunehmen?
 

Instagram-Likes aus dem Automaten

Ja, diese Fragen stelle ich mir wirklich und habe zufälligerweise kürzlich ein erschreckendes Video (Link am Ende des Posts) hierzu gesehen. In diesem Video wird u.a. ein Fake-Automat gezeigt, der in einem russischen Einkaufscenter steht. Dieser funktioniert genau so wie ein Kaugummi-Automat, nur mit Likes. Man wirft Geld ein, wählt seinen Instagram-Account und bekommt dafür Likes auf seine Bilder. Je mehr Geld man reinsteckt, desto mehr Likes bekommt man raus. WTF…?!

Im Video wird zudem ein Experiment gezeigt, bei dem einfach nur ein weißes Bild auf Instagram gepostet und dafür die beliebtesten Hashtags verwendet wurden. Wenige Minuten später kamen dann TATSÄCHLICH die ersten Likes und Kommentare. Von echten Personen? Natürlich nicht! Das waren „Bots“, die im Auftrag ihrer Besitzer darauf programmiert wurden, Bilder mit bestimmten Hashtags zu liken oder zu kommentieren. Ist das nicht erschreckend?

Natürlich beobachte ich in diesem Zusammenhang auch meine Statistiken und die „meiner Kolleginnen“ auf Instagram. Die treusten Follower unter euch machen das eventuell auch und stellen momentan fest: mein Instagram-Account veroniquesophie verliert Follower anstatt – wie andere – zu wachsen. Woran das liegt? Keine Ahnung. Möglicherweise weil ich dieses Instagram-Fake Spiel nicht mitspiele. Weil ich mir selbst und meinen Kooperationspartnern kein gefaketes Engagement vorgaukle, um eventuell momentan noch mehr Kooperationen zu bekommen und ein paar Euros mehr zu verdienen.

Ich habe bewusst MOMENTAN NOCH geschrieben, denn ich glaube fest daran, dass Ehrlichkeit am längsten währt und irgendwann die Instagram-Fake-Blase platzt ! Gefühlt bete ich förmlich dafür! Die ersten Fake-Dienste wurden von Instagram bereits dicht gemacht. Und sie werden das ganz sicher auch noch viel akribischer und intensiver betreiben als bisher, um das Netzwerk zu bereinigen. Wer weiß, wie groß inzwischen das Verhältnis zwischen echten Instagram-Accounts und Fake-Accounts insgesamt ist…?!

Portrait, Male Krinking, Fotografie

 

Wer nicht faked, gewinnt nicht?

Die Entwicklung nimmt momentan eine Form an, die mich sehr traurig macht. Nicht, weil ich selbst nicht wachse, sondern weil nahezu alles nur noch FAKE ist! Da sehe ich zum Beispiel Blogger oder auch Brands denen ich folge, dass sie unter irgendwelchen komischen Bildern kommentieren. Das Geschriebene passt allerdings ganz und gar nicht zum Bild. Das Gleiche passiert mit Likes – da werden Bilder geliked, die im Normalfall NIEMALS jemand liken würde. Das sind zum Teil irgendwelche Phantasie-Bilder mit Sprichwörtern in arabischer Schrift (lustig: diejenigen wüssten ja nicht mal was dort wirklich steht). Es fällt also auf. Über Nacht soll das wohl noch viel extremer sein.

Und das Gleiche passiert auch mit Followern, die gekauft werden, um schneller zu wachsen. Denn echtes Wachstum ist seit dem neuen Instagram Algorithmus ziemlich schwierig geworden. Aber das geht ja allen so und wäre daher prinzipiell auch kein Grund zur Panik. Allerdings bekommen Einige den Hals nicht voll und fangen aus Konkurrenz-Druck mit dem Kaufen und Faken an. Und das, obwohl es genügend Tools gibt, die so etwas aufdecken können. Trotzdem scheint das den meisten egal zu sein. Selbst die Media-Agenturen, die uns für Kooperationen „buchen“ checken das vorab nicht und bezahlen letztendlich für Fake-Reichweite.

Dabei liebe ich meinen „Job“ doch so sehr. Das Bloggen und Instagram machen mir unglaublich viel Spaß, denn ich kann meine Leidenschaften der Mode und Fotografie perfekt verbinden. Aus meinem Hobby ist mittlerweile mein Job und damit für mich ein Traum wahr geworden. Ich hätte niemals gedacht, dass ich mit 25 Jahren mal selbständig sein werde. Ich bin so glücklich und dankbar dafür. Und gleichzeitig habe ich Bauchschmerzen, wenn ich mir dieses FAKE-BUISNESS mit anschaue. Denn ich weiß ehrlich gesagt nicht, wohin das noch führen soll.
 

Hoffentlich hat es einfach bald ein Ende!

 


Link zum Video: https://www.youtube.com/watch?v=zD6E9XwWvkU

 

Portrait, Male Krinking, Fotografie

Die Fotos sind in wundervoller Zusammenarbeit mit Male Kirking entstanden. 

Das könnte dir auch gefallen

4 comments

Antworten

Das hast Du schön geschrieben und ich finde Du hast total recht. Aber der Druck wird immer größer und es können gar nicht genug Follower werden und das ist meiner Meinung nach gesteuert durch Firmen und deren falsche Marketingstrategie. Es interessiert sie einfach nicht, ob die Follower echt sind und auch das Engagement dazu passt. Für sie zählt einzig und allein die große Zahl. Da muss man sich nicht wundern.

xo Rebecca
https://pineapplesandpumps.com/

Antworten

Hi Veronique,
ein spannendes Thema, welches momentan sehr viele bewegt! Dieses Video bei youtube hatte ich auch schon gesehen 😉 Instagram hat sich in den letzten Jahren und grad seit dem letzten Jahr schon sehr verändert. Ich habe auch irgendwie „Angst“, dass einige meine Follower vielleicht gar nicht echt sind?! Letztendlich kann man ja nichts dafür, wenn irgendwelche Bots auf deine Hashtags angesetzt werden. Ich habe auch schon mitbekommen, dass einige Agenturen oder Firmen nur auf die Follower Anzahl achten. Von daher kann ich auch irgendwo verstehen, dass der ein oder andere sich denkt „ich brauche Follower, koste es was es wolle“. Ich werde ihn letzter Zeit immer öfter von irgendwelchen Firmen angeschrieben, die mir ihren kostenpflichtigen Instagram Service anbieten, der mir mehr Engagement bringen soll. Finde ich total nervig. Ich denke wir sollten nicht vergessen worum es bei Social Media eigentlich geht: nämlich den Austausch zwischen Menschen! Und das funktioniert nur, wenn man wirklich selber aktiv ist und mit anderen Leuten/Accounts interagiert. Instagram zählt trotz allem nach wie vor zu meiner Lieblingsapp, allerdings ist und bleibt es auch einfach nur eine App. Und vielleicht geht es Instagram so wie myspace und ist irgendwann urplötzlich von der Bildfläche verschwunden. Und dann haben wir zum Glück noch unsere Blogs 🙂
Hab ein schönes Wochenende! ♥
Liebe Grüße
Janina
http://www.janinaloves.com/

Antworten

Hallo Veronique,
ich habe schon gehört, dass man Follower und Likes kaufen kann, aber es gibt wirklich solche Automaten? Das ist ja schlimm! Es ist traurig, dass manche Menschen lieber Geld für Follower bezahlen als gute Qualität zu bringen und eine Verbindung zu seinem Content aufzubauen!

Liebst Linni
http://www.linnisleben.de

Antworten

Meine liebe Vero, du sprichst mir fürmlich aus der Seele! Ich kann deine Worte in diesem Post zu 100% unterschreiben. Auch ich blogge und sehe mit kritischem Blick die Entwicklung auf Instagram. Für mich persönlich würde es nie in Frage kommen Follower zu kaufen. Man muss sich doch selbst treu bleiben und vor allem früh morgens noch im Spiegel anschauen können. Was hat man von Fake Followern? Es ist eine Zahl, die in einem Instagram Profil steht, aber deswegen lesen trotzdem nicht mehr Leute meine Blogposts oder interagieren unter meinen Bildern…Und schlussendlich betrügt man sich doch nur selbst. Auf der anderen Seite finde ich es sehr schade, dass es den „echten“ und auch kleineren Accounts so schwer gemacht wird zu wachsen und viele nur noch im Follower-Kauf einen Ausweg sehen. Aber sind wir doch mal ehrlich: Am Ende des Tages muss Instagram doch vor allem eins, Spaß machen! Oder? 🙂
Liebste Grüße, Sophie :*
http://www.sophiewallstabe.com
Instagram: sophiewallstabe

Hinterlasse ein Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *