Hallo ihr Lieben. Heute spreche ich hier auf meinem Blog das wohl heikelste Thema von uns Frauen an und lege die Karten auf den Tisch – das eigene Körpergewicht. Warum fällt es uns so schwer, über unser Gewicht zu reden? Ich bin mir sicher, dass unsere Gesellschaft selbst daran Schuld ist. Überall in der Werbung und auf Social Media Kanälen sehen wir extrem dünne Mädels – alles schreit nach Size Zero. Ein bekanntes amerikanisches Unterwäschelabel vermittelt dieses „Idealbild“, ganz nach dem Motto: dünn, dünner, am dünnsten. Aber das ist doch Quatsch. Wir müssen doch keinem Schönheitsideal hinterherrennen und in Hosengröße 0 passen. Das Leben hat doch so viele leckere Versuchungen für uns. Da kann mir niemand erzählen, dass er nicht gern eine Tüte Poppcorn im Kino verdrückt. Und dann ist da noch dieser Sportwahnsinn. Instagram zum Beispiel ist übersät mit Fittnessaccounts – diese Damen scheinen sich nur von Riegeln bestimmter Marken und Eiweißshakes zu ernähren und 24/7 dreht sich alles um Sport. Sie scheinen in Sporteinheiten zu denken. Wie sollen wir uns da als „Normalos“ in unserer Haut wohl fühlen?

Ich wiege 60 Kilo, fühle mich wohl in meiner Haut und mache kein Geheimnis draus!

Warum ich das mache? Ich habe die Chance ein tolles Projekt „Wie mutig bist du?“ zu unterstützen. Es geht darum Courage zu zeigen, etwas Mutiges zu tun. Ihr denkt euch jetzt vielleicht, „Ist es nicht viel mutiger einen Bungee Sprung zu machen oder Achterbahn zu fahren?“ Für mich, ist es aber genau dieses Tabuthema das passt, denn wenn wir ehrlich sind, dann spricht doch niemand über das eigene Gewicht. Einfach, weil uns die Gesellschaft und vor allem die Medien ein falsches Bild vermitteln. Dabei sollten wir uns doch in unserem Körper wohlfühlen, egal was der Blick auf die Waage verrät. Ob 80 oder 55 Kilo, es ist doch die Hauptsache, dass wir uns wohlfühlen, so wie wir sind. Ich als Bloggerin habe eine Vorbildfunktion für meine Leser und deshalb möchte ich das Eis brechen und Euch für das Thema sensibilisieren. Liebt euch wie ihr seid! Egal was auf der Waage steht. Auch ich wiege manchmal 2 Kilo mehr – na und, kein Weltuntergang. Ich bin Genießer und möchte mich auch nicht für Sport verbiegen und auch nicht auf diese vielen Leckereien verzichten. Und das solltet ihr auch tun. 🙂

Ich wiege 60 Kilo und ihr?

Eure

veroniquesophie_signature

IMG_5456-1

IMG_7190-1

Das könnte dir auch gefallen

8 comments

Antworten

Ich bin nicht ganz mit Pia einverstanden. Erstens, weil das Gewicht auch mit Größe wenigsagend ist. tatsächlich wiegen Muskeln eine ganze Menge mehr als Fett und man hat oftmals Profisportler, die laut BMI übergewichtig sind. Darüber hinaus ist Untergewichtigkeit genausoso gefährlich und kann für denjenigen sehr unangenehm sein. Unser Gesellschaftsideal, bei dem alle gleuch aussehen müssen, wird von einer Handvoll Menschen erfüllt, während der Rest sich rechts und links davon verteilt und sehnsüchtig hinüber blickt. Ich glaube, dass an erster Stelle der eigene Wert als Individuum gefördert werden sollte, die Liebe zum eigenen Körper, zu der eigenen Person. Und daraus wird sich auch die Pflege des Körpers auf eine gesunde Art und Weise ergeben. Solange wir mit sowas um uns werfen, wie: Übergewicht ist das ungesündeste, das es gibt oder: wie groß bist du?, wird unsere Gesellschaft daran scheitern Gesundheit und Balance in jungen Mädels zu erziehen, wir werden weiterhin mit Essstörungen und weitere psychische Erkrankungen kämpfen müssen. Aber genug davon: Veronique, ich finde es schön, dass du die Hürde überwunden hast darüber zu sprechen und finde es wichtig, da du wie selbst gesagt eine Vorbildfunktion hast. Danke dafür. Ich persönlich wiege 70Kilo auf 1,65. Frohe Weihnachten und einen Guten Rutsch allerseits!

Antworten

Hola veronique sophie!antes de seguir,comentarte que soy una fiel seguidora de tu blog,me encanta tu estilo y tu elegancia.Creo que eres sencilla,accesible y muy natural.Nunca comento nada en ningun blog,me limito a ver y a inspirarme para mis looks diarios,pero tu blog es especial,me identifico con tu estilo pero solo hay un problema:el idioma.Me gustaría que pudieras escribirlo tambien en castellano(o inglés),seria un detalle para las españolas que te seguimos.Sin más,te deseo muchos éxitos y te animo a que sigas siendo fiel a ti misma!!un saludo muy fuerte desde España

Antworten

Thanks for your lovely comment, that I’ve translated with the Google Translator 🙂 You’re not the first one who asks me to write in english and I think that I’ll do that in the near future. Until that, I hope you’ll come back again <3

Yours,
Veronique Sophie

Antworten

Dein Gewicht sagt 0 aus, wenn man deine Größe nicht kennt. Lächerlich sind nun schon die paar Kommentare, die behaupten, mit ihrem Gewicht im reinen zu sein, gleichzeitig aber deine Größe wissen wollen ( um doch wieder heimlich vergleichen zu können ). Diejenigen, die sich durch Medien blenden lassen oder auch durch den ganzen Fitnesshype, werden auch nicht durch solch eine Kampagne die Augen geöffnet bekommen. Jeder sollte sich in seiner Haut wohlfühlen – ja korrekt, ein paar Kilo zu viel ja ok, aber man sollte nicht vermitteln, dass jedes Gewicht ok ist, denn Übergewicht ist mit das ungesündeste, was man seinem Körper antun kann. Achja, btw ich bin 1,76 und wiege 54kg.

Antworten

Ich bin 1,72 groß! 🙂 Und was die Kommentare der anderen Leser angeht, hat eben jeder seine ganz persönliche Einstellung zu dem Thema – und das ist auch gut so! Aber es ging mir auch weniger um irgendwelche BMI’s oder das Verhätlnis von Größe zu Gewicht o.ä., sondern um den Umgang mit dem Thema ganz allgemein! Deshalb danke ich auch dir für deinen Kommentar…
Liebst, VS

Antworten

Toller Post 🙂 du schaust sowieso sooo wunderschön aus.. Ich liebe deine Bilder auf instagram und bin froh dass du einfach ein ganz normaler Account bist und kein wie du so schön gesagt hast firnessaccount wo nur Riegel von Marke xY gegessen werden wie groß bist du denn wenn ich fragen darf??
Viele Grüße
Luisa

Antworten

Can I know how tall are you? About your publication, nothing more to say, is really great 🙂

Antworten

Liebe Veronique,
Ich finde es gut, dass du ein so heikles Thema ansprichst. Schade, dass man in unserer Gesellschaft tatsächlich Mut braucht, um eine Zahl über die Lippen zu bekommen, die eigentlich so nichtssagend ist – das ist neben dem Gewicht ja oftmals auch die Kleidergröße.
Ich wiege stolze 75kg und bin absolut im Reinen mit mir selbst. Natürlich könnte es hier und da ein bisschen weniger sein, aber ich mag meine Kurven und stehe dazu. Wer mit sich selbst zufrieden ist, strahlt das auch aus. 🙂

Liebe Grüße,
Maren

Hinterlasse ein Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *