Dass „Fashion, Beauty, Lifestyle“ das neue „Lesen, Reiten, Schwimmen“ ist, beweisen nicht nur die vielen Mode- und Beautyblogs im Internet und die enorme Reichweite der Online-Plattform Instagram, sondern auch die kleinen und großen Erfolgsgeschichten hinter diesen virtuellen Mode-Welten. Zum Beispiel die von Veronique Sophie Schröter: Die Kommunikationswissenschafts- und Management-Studentin der Universität Erfurt betreibt seit Januar 2014 den Blog veroniquesophie.com und hat damit ihre zwei Leidenschaften, Mode und Fotografie, zusammengebracht. Nun wurde sie von Bunte.de und Tracdelight für den „New Faces Award Fashion Digital“ nominiert. Für ich-mag-meine-uni.de haben wir die Hobby-Bloggerin auf dem Campus getroffen.

„Diese Nominierung ist eine tolle Auszeichnung für die Arbeit, die ich mir bisher mit dem Blog gemacht habe und ein unbezahlbares Feedback auf meine Entwicklung in den vergangenen Monaten“, freut sich Veronique Sophie Schröter. Die 23-Jährige kommt gerade aus einem Seminar und nimmt sich zwischen ihrem Job als Werksstudentin, den anstehenden Prüfungsvorbereitungen und dem Blogger-Hobby die Zeit für ein Gespräch im Campus-Café Hilgenfeld. Ein ganz schönes Pensum hat sich die gebürtige Erfurterin da auferlegt, aber genau das genießt sie. „Auch nach meiner kaufmännischen Ausbildung habe ich noch einen enormen Wissensdrang verspürt.“ Deshalb bewarb sie sich noch während der Ausbildung für das Eignungsfeststellungsverfahren der Kommunikationswissenschaft an der Uni, wurde angenommen und schrieb sich zum Wintersemester 2014/15 ein. Das Blogger-Hobby war da schon im vollen Gange – und erwies sich in dieser Zeit bereits ganz passend zu ihrer Studienwahl. „Im Moment lerne ich noch die Grundlagen der Kommunikationswissenschaft, später möchte ich mich aber auf Marketing oder PR spezialisieren. Und als Bloggerin habe ich schon jetzt viel mit Agenturen zu tun. Ich glaube, dass sich das einmal gut ergänzen wird.“ Trotzdem ist das Bloggen kein fester Bestandteil ihrer Zukunftspläne. „Ich genieße einfach die Zeit und nehme so viele Erfahrungen wie möglich mit, aber das Studium und mein Abschluss stehen immer an erster Stelle.“ Dass sie während der Prüfungen dann einmal nicht die gewohnten zwei Posts pro Woche online stellt, würden ihre Fans und Follower schon verstehen. Diese Authentizität und Bodenständigkeit spiegelt sich auch in ihrem Blog wider. Wo Blogger-Kolleginnen Shootings mit mehreren Outfits präsentieren, geht es Veronique Sophie eher um Spontanität und Tragbarkeit. „Mein Freund und ich sind ein spitzen Team und wir nehmen einfach die Kamera mit, wenn wir Streifzüge durch die Stadt unternehmen. Klar überlege ich vorher, was ich anziehe, aber unabhängig davon springen meist sowieso ein paar schöne Bilder für den Blog heraus – Erfurt und der Uni-Campus sind ja auch eine tolle Kulisse.“

Veronique Sophie nimmt den letzten Schluck Chai Latte aus ihrem Glas und setzt sich ihren großen schwarzen Filzhut auf. „Wenn man das Bloggen ganz intensiv betreibt, kann man mittlerweile gut davon leben“, weiß sie und sie weiß auch, dass sich ihre Reichweite und Bekanntheit als Gewinnerin des „New Faces Award“ noch einmal enorm steigern würden. Für die heimatverbundene Erfurterin soll es aber wirklich ein schönes Hobby bleiben. „Das Studium und auch meinen Nebenjob würde ich dafür nie aufgeben“, betont sie abschließend. Wir drücken natürlich trotzdem die Daumen und warten gespannt auf den 16. Juli. Dann nämlich wird in München die Gewinnerin gekürt – und vielleicht ist es ja eine Studentin der Uni Erfurt, die aus ihrer Leidenschaft für Mode und Fotografie bereits jetzt eine kleine Erfolgsgeschichte gemacht hat.

 
via ich-mag-meine-uni.de

Das könnte dir auch gefallen

Hinterlasse ein Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *