Hallo meine Lieben. Am vergangenen Wochenende (21. – 23. Oktober) wurde ich zum Besuch der Designers Open 2016 nach Leipzig eingeladen, unter dem Motto „so geht sächsisch“ Und ich muss ehrlicherweise gestehen, dass ich zuvor leider noch nichts davon gehört, gesehen oder gelesen habe. Euch geht’s auch so? Dann erfahrt ihr jetzt was die Designers Open sind und was ich dort erlebt habe… 🙂

 

Anreise

Zunächst habe ich mich am Freitag ganz gemütlich in Erfurt in den ICE gesetzt und mich innerhalb von vierzig Minuten nach Leipzig chauffieren lassen – ein Katzensprung. Ich hatte das Gefühl noch gar nicht richtig gesessen zu haben, da musste ich auch schon wieder aussteigen. Dementsprechend hatte ich eine sehr angenehme Anreise.

Am Hauptbahnhof in Leipzig angekommen, wurde ich von einem Shuttle abgeholt und auf direktem Weg zum Hotel gebracht. Das hat alles gut geklappt – so wie die gesamte Organisation.

Nach einer kurzen Verschnaufpause im Hotel, habe ich mich dann für den Abend fertig gemacht, denn die Vernissage der Designers Open stand an. Dort sollte ich dann auch meine Tandempartnerin, die anderen Blogger und deren Tandempartnerinnen kennenlernen. Tandempartner? Das waren jeweils Blogger aus Leipzig, die uns auf den Designers Open begleiten und Leipzig etwas näher bringen sollten.

 

Designers Open 2016

Die Designers Open ist eine internationale Designausstellung & Marktplatz aus fünf Themenwelten (Interior & Furniture, Fashion & Accessories, Research & Industry, Graphic, Architecture, Kunst) in insgesamt 14 verschiedenen Sälen.

Die Location befand sich dieses Jahr direkt in der Leipziger Innenstadt – in der KONGRESSHALLE am Zoo Leipzig. Zudem gab es in der gesamten Stadt Leipzig noch einige Spots, die ebenfalls zur Designer Open gehörten und von den Gästen fleißig besucht wurden.

Leipzig, Designer's Open, Design Festival, sogehtsächsisch, DO16, Kongresshalle

Neben den zahlreichen Ausstellern stand außerdem eine Fashionshow am Samstag sowie am Freitagabend und die Verleihung des internationalen Green Product Award auf dem Programm. Abgerundet wurde das Gesamtpaket für uns mit der Kiss&Tell Blogger Lounge.

 

Blogger Lounge

Wir Blogger haben uns mit unseren Tandempartnern nicht einfach so unter die Besucher der Messe gemischt sondern wurden in ein ganz besonders schönes Ambiente eingeladen.

Die Mädels von Kiss&Tell haben nämlich eine Blogger Lounge aufgebaut, in der wir in angenehmer Atmosphäre zusammenkommen, uns bei leckeren Getränken und Snacks austauschen und in Ruhe unsere Posts vorbereiten konnten. Eine wirklich schöne Idee. Außerdem hatten wir so die Möglichkeit mit den anderen Bloggern ins Gespräch zu kommen und uns auch mit unseren Tandempartnern auszutauschen.

Leipzig, Designer's Open, Design Festival, sogehtsächsisch, DO16, Kongresshalle

Leipzig, Designer's Open, Design Festival, sogehtsächsisch, DO16, Kongresshalle

 

Unternehmungen

Die offizielle Eröffnung und die Fashionshow der Designers Open 2016 fand am Freitagabend statt. Hier wurden wir durch die Messe begrüßt, haben in der Blogger Lounge zusammen gesessen und die Messe erkundet.

Beides ist den Veranstaltern und Organisatoren wirklich sehr gut gelungen. Die Gäste haben sich für mein Empfinden wirklich gut unterhalten gefühlt, was natürlich Lust auf mehr und den darauffolgenden Messe-Samstag machte…

Leipzig, Designer's Open, Design Festival, sogehtsächsisch, DO16, Kongresshalle

Leipzig, Designer's Open, Design Festival, sogehtsächsisch, DO16, Kongresshalle

Am Samstag stand allerdings nicht die Kongresshalle im Mittelpunkt, sondern die Spots im Leipziger Stadtgebiet. Der Gedanke dahinter: der Ursprung des Designs findet sich doch eigentlich in den Galerien, Shops und kreativen Räumen wieder, wo Design tagtäglich praktiziert wird. Und deshalb haben wir uns auf den Weg gemacht die Kunst- und Designszene in Leipzig kennenzulernen:

Gesagt getan, haben wir uns so u.a. die Spinnerei Leipzig, das Tapetenwerk und das Kunstkraftwerk angeschaut. Alles in allem ziemlich spannend – auch für mich, die sich sonst nicht wirklich viel mit Kunst und Design in dieser Form beschäftigt.
Irgendwie ist das was ich mache ja auch Kunst, aber eben doch wieder ganz anders. Deshalb war es sehr interessant auch mal Galerien und kreative Räume mit Ausstellungsstücken zu sehen. Sehr besondere Orte, die wir dabei gesehen und kennengelernt haben.

Leipzig, Designer's Open, Design Festival, sogehtsächsisch, DO16, Kongresshalle

Leipzig, Designer's Open, Design Festival, sogehtsächsisch, DO16, Kongresshalle

Leipzig, Designer's Open, Design Festival, sogehtsächsisch, DO16, Kongresshalle

Leipzig, Designer's Open, Design Festival, sogehtsächsisch, DO16, Kongresshalle

Leipzig, Designer's Open, Design Festival, sogehtsächsisch, DO16, Kongresshalle

Leipzig, Designer's Open, Design Festival, sogehtsächsisch, DO16, Kongresshalle

Leipzig, Designer's Open, Design Festival, sogehtsächsisch, DO16, Kongresshalle

Im Kunstkraftwerk haben wir dann sogar eine internationale Upcycling Ausstellung gesehen. Ich konnte mir zwar ungefähr etwas unter Upcycling vorstellen, aber dann auch Mal die Künstler selbst mit ihren Werken zu sehen, war etwas besonderes. Ich finde es beeindruckend, was aus „Müll“ und ungenutzten Gegenständen neues geschaffen werden kann.

Leipzig, Designer's Open, Design Festival, sogehtsächsisch, DO16, Kongresshalle

Geplant war, dass wir die jeweiligen Spots und Leipzig eigentlich nur mit unseren Tandempartnern erkunden. Allerdings haben wir uns dann als größere Gruppe zusammengetan. Und so bin ich mit der lieben Maria von Marrykotter, Elina von Bareminds, Adelina von Leipzig-leben.de und meiner Tendampartnerin Nhi unterwegs gewesen – wir hatten eine unglaublich schöne Zeit.

Wir haben uns direkt vom ersten Kennnenlernen am Freitagabend gut verstanden und so stand es für uns schnell fest, dass wir auch den Samstag zusammen verbringen und Leipzig erleben möchten. Wir hatten so viel Spaß – einfach toll!

Leipzig, Designer's Open, Design Festival, sogehtsächsisch, DO16, Kongresshalle

Leipzig, Designer's Open, Design Festival, sogehtsächsisch, DO16, Kongresshalle

 

Krönender Abschluss

Als besonderen Höhepunkt gab es für alle ein gemeinsames Dinner. Das hatten wir auch bitter nötig, da wir wirklich viel quer durch Leipzig spaziert sind. Meine Füße haben nach den vielen Kilometern wirklich wehgetan und geregnet hat es zudem auch noch. Aber all das hat uns nicht viel anhaben können, weil wir einfach eine tolle Zeit und den Rest um uns vergessen hatten.

Ein leckeres Dinner im White Monkey (sehr zu empfehlen) und nette Gespräche waren trotzdem eine tolle Idee der Kiss&Tell Mädels und wir haben die Zeit sowie das Essen intensiv genossen. Natürlich auch bei ein paar leckeren Drinks 🙂

Danke an dieser Stelle nochmals an alle Beteiligten, es war wirklich schön mit Euch!

veroniquesophie_signature

Vielen Dank an alle Verantwortlichen der DO für das tolle Wochenende. 

 

Mehr zu den Designers Open 2016 findet ihr unter: www.designersopen.de &
www.so-geht-saechsisch.de

Auch interessant

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *