Hallo meine Lieben. Es ist zwar schon wieder eine Weile her aber hier ist für all diejenigen, die mein Interview noch nicht gelesen haben oder es nicht lesen konnten, der Artikel aus der Thüringer Allgemeinen Zeitung. Ich wünsche Euch viel Spaß damit und freue mich natürlich auch über Euer Feedback 🙂

 


 

Bloggen für 84.000 Leser: Veronique Sophie ist wohl bekannteste Studentin Thüringens

Bloggerin Veronique Sophie Schröter hat in den Sozialen Netzwerken über 80 000 Follower. Eine exklusive Homestroy mit der 24-Jährigen.

Die Erfurter Studentin Veronique Sophie Schröter bloggt im Internet über ihr Leben zwischen Uni und Fashion-Week. 84.000 Menschen gefällt das.

Ein Computer, eine gold-glänzende Lampe und eine ebensolche Uhr mit einem Zifferblatt ohne Ziffern – so sieht es aus auf dem Schreibtisch der wohl bekanntesten Studentin Thüringens. Veronique Sophie Schröter ist 24 und studiert an der Universität Erfurt Kommunikations-wissenschaft. Was im ersten Moment wenig aufregend klingt, das wird durch ihren Nebenjob schnell zu etwas Besonderem.

Veronique Sophie ist Mode-Bloggerin, ihr doppelter Vorname ist so etwas wie eine Marke. 84.000 Menschen, vor allem Frauen zwischen 16 und 35, folgen ihr in den sozialen Netzwerken und nehmen an ihrem Leben Anteil, das sich immer zwischen Uni und Fashion-Week abzuspielen scheint.

Zusammen mit Freund Nick Walter wohnt sie seit anderthalb Jahren in einer kleinen Zweizimmerwohnung nahe der Uni. Es ist ihr erstes gemeinsames Zuhause und für Veronique Sophie ein echter Glücksfall. In wenigen Geh-Minuten ist sie an der Uni, nur kurze Zeit später mitten in der Erfurter Altstadt. Hier verbrachte sie ihre Kindheit. „Ich wurde schon früh von schönen Dingen inspiriert“, sagt sie.

Noch heute liebt sie die große weisse Eingangstür am Kaisersaal und nutzt diese regelmäßig als Hintergrund für ihre Fotos und Texte auf Instagram und ihrem Blog. „Ich hatte schon immer ein Faible dafür, Dinge schön in Szene zu setzen“, sagt Veronique Sophie. Sie stellt die weisse Teetasse auf den ebenso weissen Schreibtisch.

 

Schick, edel und zugleich zurückhaltend

Helle Töne sind ihre Farben. Der Internet-Blog, der Inhalt ihres Kleiderschranks, die ganze Wohnungseinrichtung: alles weiss und cremefarben.

Für Veronique Sophie ist das nicht nur Geschmackssache, sondern ihre Lebenseinstellung. „Schick, edel, aber auch zurückhaltend – das ist mein Stil.“ Und dieser Stil gefällt offensichtlich vielen Menschen. Dabei wollte sie mit ihren Veröffentlichungen nicht unbedingt berühmt werden. Vor fünf Jahren installierte sie auf Anregung ihres Freundes die App „Instagram“ auf ihrem Mobiltelefon. Was zunächst als Spielerei begann, wurde schnell zu einem festen Hobby und ist inzwischen Geschäftsmodell.

Bloggerin Veronique Sophie Schröter hat in den Sozialen Netzwerken über 80 000 Follower. Eine exklusive Homestroy mit der 24-Jährigen.
Zwei bis drei Bilder lädt die Erfurterin am Tag hoch – und begeistert damit viele. Pro Bild bekommt sie im Schnitt 1500 „Likes“ – eine Zahl, die auch für die Modeindustrie interessant ist. „Immer wieder bekomme ich Kooperationen angeboten. Dann schaue ich, ob es meinem Stil entspricht und sage zu oder ab.“ Firmen der Textilbranche wollen ebenso mit ihr zusammenarbeiten wie die Hersteller von Kosmetikartikeln oder Lebensmitteln. Für beide Seiten scheint das ein lohnendes Geschäft zu sein. Veronique Sophies Produkttests, die sie der Web-Gemeinschaft in Youtube-Videos präsentiert, haben Aufrufe im fünfstelligen Bereich.

Als Verkäuferin sieht sie sich jedoch nicht: „Ich sage zu allem ehrlich meine Meinung und wenn ich ein Trockenshampoo nicht mag, dann sage ich das in meinen Videos auch so.“ Nur über eines spricht sie nicht: über ihre Einnahmen aus diesem Geschäft.

„Ja, man kann mit einem Fashion-Blog Geld verdienen. Einige so viel, dass sie sich ein gutes Taschengeld dazu verdienen. Andere, dass sie davon leben können. Und wenige, die damit sogar reich werden“, schreibt sie in ihrem Blog. „Ich persönlich liege vermutlich irgendwo in der Mitte zwischen dem Ersten und dem Zweiten.“

Als Verkäuferin sieht sie sich jedoch nicht: „Ich sage zu allem ehrlich meine Meinung und wenn ich ein Trockenshampoo nicht mag, dann sage ich das in meinen Videos auch so.“ Nur über eines spricht sie nicht: über ihre Einnahmen aus diesem Geschäft. „Ja, man kann mit einem Fashion-Blog Geld verdienen. Einige so viel, dass sie sich ein gutes Taschengeld dazu verdienen. Andere, dass sie davon leben können. Und wenige, die damit sogar reich werden“, schreibt sie in ihrem Blog. „Ich persönlich liege vermutlich irgendwo in der Mitte zwischen dem Ersten und dem Zweiten.“

Ihre Videos dreht Veronique Sophie meist allein. Nur selten kann Freund Nick ihr dabei helfen und die Kamera halten oder das weiche Licht der Softboxen einstellen. Es gilt also immer wieder: Selbst ist die Frau. Mit eingeschaltetem Klappdisplay an der kleinen Spiegelreflex-Kamera rückt sich die Bloggerin dann in Pose und dreht mit dem Selbstauslöser ihre Filme über Schminktipps, den besten Weg, sich die Haare zu glätten, oder die erwähnten Produkttests.

Bloggerin Veronique Sophie Schröter hat in den Sozialen Netzwerken über 80 000 Follower. Eine exklusive Homestroy mit der 24-Jährigen.
Bloggerin Veronique Sophie Schröter hat in den Sozialen Netzwerken über 80 000 Follower. Eine exklusive Homestroy mit der 24-Jährigen.

Mit ihrem Hobby ist Veronique Sophie nicht nur im Internet zu Hause, sondern kommt in der ganzen Welt herum. Hamburg, Cannes und New York sind nur einige der Orte, die sie besuchte – meist auf Einladung großer Mode-Labels, die dort Fashion-Shows veranstalten und sich über einen Besuch der Thüringerin freuen.

 

Erst die Uni, dann die Berühmtheit

Veronique Sophie Schröter ist sich darüber bewusst, dass ein solches Reiseleben nicht immer im Einklang mit den Aufgaben einer Studentin steht. Sie weiss damit umzugehen: „Für mich steht die Uni an erster Stelle. Wenn ich eine Hausarbeit oder Klausur schreiben muss, dann hat das einfach Vorrang.“ Mit dieser Einstellung beeindruckt sie ihre Fans. „Ich bin das Mädchen von nebenan“ , sagt sie.

Obwohl vor allem Magazine und Einladungen zu Modenschauen auf ihrem Schreibtisch liegen, möchte sie immer so bleiben, wie sie sich fühlt: authentisch und ganz einfach sie selbst.

Quelle: www.thueringer-allgemeine.de


Bloggerin Veronique Sophie Schröter hat in den Sozialen Netzwerken über 80 000 Follower. Eine exklusive Homestroy mit der 24-Jährigen.

Bloggerin Veronique Sophie Schröter hat in den Sozialen Netzwerken über 80 000 Follower. Eine exklusive Homestroy mit der 24-Jährigen.

photos by Paul-Philipp Braun

Auch interessant

1 Kommentar

Antworten

Tolles Interview! Super sympatisch wie immer :))

http://www.thehappyvegangirl.com

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *