Hallo meine Lieben. I’m back. Zurück vom Trubel und Stress der Fashion Week, von den super-leckeren Brunches, den prall-gefüllten Goodie-Bags, den tollsten Events und den wahnsinnig coolen Fashion-Shows. Leider. Denn die Mercedes Benz Fashion Week in Berlin ist jedes Mal auf’s Neue ein inspirierendes und unfassbar gut organisiertes Ereignis der deutschen Fashion-Szene, auf dem die Designer, Agenturen und Brands zu Höchstform auflaufen, um allen Beteiligten eine richtig gute Zeit zu spendieren – WOW!

Meine Einleitung klingt zwar irgendwie so, als wäre ich ein „alter Hase“ im Business aber eigentlich ist es erst meine zweite Fashion Week in meinem Dasein als Fashion Bloggerin. Ich mich freue mich riesig, wenn gut einen Monat zuvor die ersten Einladungen eintreffen, denn das ist für jeden Blogger eine Form der Anerkennung und somit auch der Lohn für die Arbeit des ganzen Jahres.

Zu verdanken habe ich das – auch wenn ich jetzt keine „Oscar-ähnliche“ Laudatio halten will – in erster Linie Euch, weil ihr mir über die ganze Zeit so toll unterstützt, meine Bilder liked, kommentiert, teilt und mir dadurch diese tollen Ereignisse ermöglicht. DANKE 🙂 Mit den nächsten Zeilen und Bildern gebe ich Euch wenigstens einen kleinen Teil von dem zurück!

Marriott Hotel Courtyard

Nach meiner 1,5 stündigen Zugafahrt von Erfurt nach Berlin (ja, das geht wirklich so schnell) durfte ich mein „erstes Quartier“ in Berlin Mitte beziehen – das Marriott Hotel Courtyard. Das Hotel ist wikrlich super schön, hat tolle Zimmer und ein richtig gutes Frühstück. Leider konnte ich – bis auf das Frühstück – kaum etwas davon genießen, da ich von einem Event zum nächsten musste und erst am Abend wieder im Hotel angekommen bin. Natürlich extrem müde, weshalb ich auch direkt ins Bett gegangen bin.

Nach dem Check-In habe ich fix meine Koffer abgestellt und das Taxi für das erste Event bestellt. Hierbei ging es für mich zur Secret Suite von BloggerBoxx.

Secret Suite

voy_9869

Die Secret Suite war im Januar schon eins meiner Highlights, denn die Mädels Kathrin und Angela von BloggerBoxx laden uns Blogger immer in super-coole Locations und mobiliseren tolle Partner & Brands. Dieses Jahr waren unter anderem Kapten&Son, Lancaster, Max&Co., ESPRIT und Any Di vertreten.

Das Konzept: Schnapp‘ dir eine große leere Goodie-Bag, schau‘ an den einzelnen Stationen der Brands vorbei, lass dich beraten und verwöhnen, lerne die Ansprechpartner und Brands kennen (Networking) und such‘ dir ein Goodie an dieser Station aus. Cool, oder? 🙂

Natürlich trifft man vor Ort auch viele „Kolleginnen“ wieder, hält einen Smalltalk und tauscht sich über das Blogger-Business aus. Genau das, ist auch das tolle an den Events abseits der Fashion Shows. Es bleibt Zeit für nette Gespräche und neue Kontakte. Das mag ich besonders gern!

voy_0385

voy_9886

voy_9894

voy_9916

voy_9947

Danke an dieser Stelle nochmal für die Einladung @ BloggerBoxx Team 🙂 Es war toll bei Euch!

The Dinner

Nach der Secret Suite ging es für mich kurz zurück ins Hotel, um mich für das styleranking FashionBloggerCafé „The Dinner“ und das anschließende STARS OF THE NIGHT Event umzuziehen. Ja ja, das Umziehen! 🙂 Wie ich schon in meinem letzten Post geschrieben habe, möchte man einfach das passende Outfit für jedes Event tragen – auch wenn das zusätzlich Stress bedeutet. Aber das Umziehen gehört einfach zur Fashion Week dazu. Und meist sind eben die Veranstaltungen am Abend eleganter. Dann lohnt es sich auch in ein anderes Outfit zu schlüpfen. Außerdem ist kurzes frisch machen zwischendurch total angenehm und gibt neue Energie, da die Tage doch sehr lang und anstrengend sind.

Für das Dinner wurden wir vom styleranking Team zum super-leckeren 3-Gänge-Menü erwartet, bei bestem Wetter auf dem Rooftop des Bikini Berlin (25hours Hotel). Die Runde von insgesamt 26 Bloggern und Vertretern verschiedener Brands konnte sich dabei gut unterhalten (ja, ich weiß: „Beim Essen spricht man nicht!“), lecker essen und den Sonnenuntergang genießen. Anschließend entstand auch dieses super coole Foto. Die Skyline erinnert total an New York, obwohl wir mitten in Berlin stehen.

styleranking_dinner_mbfw_1

Fotocredit Styleranking Dinner: Fotocruz.de

IMG_5003

Natürlich möchte ich auch dem Team von styleranking Danke sagen! Super Abend 🙂

STARS OF THE NIGHT

Das Event von BUNTE, tracdelight und net-a-porter fand glücklicherweise auch im 25hours Berlin statt, dieses Mal allerdings in der Monkey Bar – mit Rundum-Blick über die Stadt und den Zoo. Der Name der Monkey Bar kommt übrigens daher, dass die Bar direkt über dem Affengehege vom Zoo liegt. Ziemlich cool wie ich finde und nicht umsonst Europas beste Hotelbar.

Am Eingang des Events hatten die Veranstalter den roten Teppich ausgerollt und die typische Fotowand aufgebaut, bei der wir uns es nicht nehmen liessen selbst einige Fotos zu schießen.

Das Event war an dem Tag meine letzte Station, bevor ich anschließend mit tollen Eindrücken vom ersten Tag ins Bett gefallen bin.

Auch hier nochmals ein Dankeschön an tracdelight, BUNTE und net-a-porter und die Mädels! Ich hatte einen wirklich tollen Tag.

veroniquesophie_signature

 

PS: Übermorgen folgt schon der nächste Post zur Mercedes Benz Fashion Week Berlin – mit meinem Rückblick vom zweiten Tag! Also, bis spätestens übermorgen an selber Stelle! 🙂

Shop the look

Auch interessant

5 comments

Antworten

Das sieht mal wieder nach einer Menge Spaß aus! Toller Post 🙂

Antworten

Schöne Einblicke, die du mit uns teilst! 🙂 Dein Look auf dem letzten Foto gefällt mir richtig gut! 🙂
Ich freue mich schon auf deinen Bericht vom zweiten Tag!

Liebste Grüße aus Düsseldorf
emma
von http://www.little-emmas.blogspot.de

Antworten

Hey Emma, danke für die lieben Worte 🙂 Tag 2 folgt morgen…

Liebst
Veronique Sophie

PS: Ganz süßer Blog von dir! 🙂

Antworten

Super interessanter Bericht! Besonders die Secret Suite hört sich echt klasse an, cooles Konzept 🙂

Wenn du magst, schau doch gerne auch mal auf meinem Blog vorbei:

http://nilooorac.com/

Liebe Grüße

Antworten

Danke 🙂 und ja, die Secret Suite ist suuuuper!

Liebst,
Veronique Sophie

PS: …habe bereits vorbei geschaut, wirklicht gute Arbeit 🙂

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *