Hallo ihr Lieben. Nun ist er da, der letzte Tag im Jahr, der Silvesterabend. Im heutigen Post blicke ich zurück auf mein Jahr 2015, in meinem persönlichen Jahresrückblick. Es ist wahnsinnig verrückt wie schnell die Zeit vergangen ist. Kaum hat das neue Jahr angefangen, so ist es gefühlt auch schon wieder vorbei. Aber ganz so schlimm ist es dann doch nicht. Denn wenn ich an die einzelnen Monate denke, ist doch einiges passiert. Neben meinem Geburtstag im Februar, habe ich in diesem Monat auch mein erstes Semester an der Uni erfolgreich beendet und hatte dann auch die ersten Semesterferien in meinem Leben. Die hatten allerdings auch etwas unerfreuliches, nämlich eine Weisheitszahn-OP. Bei der mir zwei meiner vier Weisheitszähne aus dem Kiefer geholt wurden. Das habe ich aber überraschend gut überstanden. Ich war nur unglaublich aufgeregt, weil ich bisher noch nicht einmal ein Loch im Zahn hatte und dann direkt eine solche OP über mich ergehen lassen musste. Aber es war halb so wild. Ein Wiedersehen mit meiner lieben Freundin Maiki und meinem geliebten Hamburg hatte ich dann im März. Oh, wenn ich an die Tage zurückdenke, kribbelt mein ganzer Körper. Maiki und ich können uns leider durch die Entfernung nicht ganz so oft sehen, aber wenn wir es dann doch schaffen, ist es unglaublich intensiv und schön. Wir haben lecker gegessen, viel gequatscht, waren sogar auf einer Party und natürlich shoppen. Der Abschied fiel uns ziemlich schwer, aber wir wussten, dass wir uns bald wiedersehen. Der Monat mit der größten Veränderung, war der April. Ich habe mir mehr als 20 Zentimeter, meiner zu dem Zeitpunkt noch sehr langen Haare, abschneiden lassen. Bereut habe ich das bisher nicht eine Sekunde, ganz im Gegenteil ich bin super happy damit. Außerdem startete im April dann auch mein zweites Semester an der Uni. Im Semester verbringe ich dann auch immer ziemlich viel Zeit mit meinen Mädels – bei Partys, gemütlichen Abenden, Picknicks, Stadtbummel uvm. Ich genieße das immer richtig, es geht eben nichts über Zeit mit Freundinnen. Im Mai wurde es dann warm, sodass ich die ersten leichten Sachen und Birkis tragen konnte. Außerdem besonders: die Geburtstage meiner Eltern. Es wurde also schön gefeiert und viel zeit in Familie verbracht. Ende Mai haben mein Nick und ich dann noch ein Tag in Frankfurt verbracht und waren bei einem tollen Openair in unserer Heimat.

Das waren auch schon die Highlights der erste Jahreshälfte. Mit dem Juni, ist dann auch der Sommer angekommen. Ich konnte direkt Anfang des Monats das erste Mal ins Freibad fahren. Den ersten Sonnenbrand gab es im Juni dann also auch. *lach* Außerdem feierten wir den 25. Geburtstag von meinem Freund Nick. Ich erinnere mich noch gut daran, es war nämlich ein sehr heißes und sonniges Wochenende. Der Monat war insgesamt sehr sonnig und warm, sodass wir viele gemütliche Abende auf unserem Balkon verbringen konnten. Entweder mit Freunden oder nur romantisch zu Zweit, bei kühlen Getränken. Und ich war oft im Freibad. Denn bei gutem Wetter bin ich dort Stammgast. Ich liebe es in der Sonne zu liegen, ein gutes Buch zu lesen und zu entspannen. Allerdings achte ich immer sehr darauf, dass ich nicht in der Mittagssonne liege. Meine Haut und Gesundheit sind mir nämlich wichtiger, als die Bräune. Im Juli standen bei Rekordtemperaturen meine Prüfungen an. Wir mussten extra einen Ventilator für die Wohnung kaufen, damit ich einigermaßen lernen konnte. Oh mein Gott war das heiß. Das zweite Semester habe ich aber trotzdem erfolgreich abgeschlossen und konnte entspannt den drei freien Monaten entgegenblicken. Noch im Juli sind mein Freund Nick und ich dann auch in unseren gemeinsamen Sommerurlaub geflogen. In diesem Jahr hatte wir uns für Teneriffa entschieden und dort hat es uns auch sehr sehr gut gefallen. Unser Hotel war ein absoluter Volltreffer und insgesamt hatten wir eine wirklich tolle Zeit (lest davon HIER). Super gebräunt wartete im August auch in Deutschland bestes Wetter auf uns. Meine Zeit verbrachte ich also größtenteils im Freibad, wenn ich nicht gerade im Büro saß. Es gab zudem tolle Abende mit der Familie, schöne Veranstaltungen und viel leckeres Eis. Während meiner Semesterferien hatte ich außerdem endlich mehr Zeit, mich meinem Blog zu widmen. Studium, Nebenjob, Haushalt, Familie und Freund und der Blog sind sehr schwer unter einen Hut zu bekommen. Umso glücklicher war ich, meinem Blog mehr Zeit widmen zu können. Im September ging es für mich schon wieder auf reisen – dieses Mal mit meiner Mama. Einmal im Jahr planen wir einen Urlaub zu Zweit, um intensive Mutter-Tochter-Zeit zu verbringen. Die Coté d’Azur war in diesem Jahr unser Ziel. Dort verbrachten wir eine wirklich tolle Woche. Wir schlenderten durch Cannes, lagen am Strand von Nizza,  kühlten uns im Meer ab, haben viel gequatscht und natürlich auch geshoppt – und uns in die Code d’Azur verliebt. Ein wirklich wunderschönes Fleckchen Erde. Mit dem Oktober begann nicht nur mein drittes Semester, sondern auch eine spannende Zeit. In diesem Monat bin ich unglaublich viel gereist. Ich war zu Events in Berlin und durfte außerdem ein Wochenende in Cannes verbringen. Insgesamt hatte ich eine wirkliche schöne Zeit mit vielen lieben Bloggerinnen. Bleiben nur noch zwei Monate – November und Dezember. Das reisen hörte auch im November nicht auf. Ich besuchte meine liebe Christina für ein Wochenende in München. Wir hatten ein paar wirklich schöne Tage, die leider viel zu schnell wieder vorbei waren. Außerdem ging es für mich endlich wieder ins geliebte Hamburg, zu meiner Maiki. Dort hatte ich nicht nur eine tolle Zeit mit Maiki, sondern auch eine spannende Zusammenarbeit mit Thuy von Two For Fashion. Außerdem hatte der November auch etwas trauriges. Nach vier Jahren, habe ich das hoch geschätzte Unternehmen, in dem ich immer arbeitete, verlassen. Mein Leben bestand einfach nur aus Stress und das konnte nicht so weiter gehen. Ich habe mich dann schweren Herzens von meinem tollen Team und den vielen anderen lieben Kollegen, die ich während meiner Zeit dort kennengelernt habe, verabschiedet. Der Dezember stand bei mir ganz im Zeichen von Weihnachten – viele Besuche auf dem Weihnachtsmarkt, Zeit mit der Familie, gemütliche Adventssonntage, leckeres Essen, Kaffeedates mit Freundinnen und VIELE Kooperationen. Im letzten Monat des Jahres gibt es immer soo viele Themen für den Blog und dementsprechend auch viele Möglichkeiten für Zusammenarbeiten. Mir machen diese neuen Projekte unglaublich viel Spaß und ich freue mich da über jede weitere Mail im Postfach. Die letzten zwei Wochen im Dezember habe ich intensiv mit meiner Familie und meinem Freund Nick verbracht und Energie für das neue Jahr getankt – das hoffentlich genauso toll und ereignisreich wird, wie 2015!

An dieser Stelle möchte ich noch etwas wichtiges los werden: ein großes DANKESCHÖN geht an meine liebe Familie, speziell an meine tolle Mama und meinen tollen Papa. Ihr seid die Besten, ihr steht immer hinter mir und macht wirklich alles möglich – vielen Dank für all das und noch viel mehr! Ein ebenso großen DANKESCHÖN gilt auch meinem liebsten Nick, der ebenfalls immer hinter mir steht, mich in allem unterstützt und ein unglaublich liebevoller und toller Freund ist. Vielen DANK auch an meine lieben Freundinnen, Maiki, Christina, Kimi, Marieke und Karen. Ihr seid wirklich tolle Freundinnen, es macht Spaß mit euch Zeit zu verbringen, ihr seid für alles zu haben und habt immer ein offenes Ohr – danke für das alles! Ein großes DANKESCHÖN geht natürlich auch an euch, meine lieben Leserinnen und Leser, für eure lieben Kommentare, eure Unterstützung und das es euch gibt. Wir alle sind veroniquesophie und gemeinsam mit euch darf ich so viel erleben. Und zu guter letzt natürlich auch vielen DANK an meine Kooperationspartner, die lieben Jungs und Mädels der Agenturen und alle anderen mit denen ich in 2015 zusammenarbeiten durfte. 

Und jetzt wünsche ich euch viel Spaß bei meinen BEST of 2015 Outfits, einen guten Rutsch und ein erfolgreiches Jahr 2016!

Eure

veroniquesophie_signature

Jahresrückblick 2015

 

Jahresrückblick 2015

 

 

Jahresrückblick 2015

 

Jahresrückblick 2015

 

Jahresrückblick 2015

 

Jahresrückblick 2015

 

Jahresrückblick 2015

Auch interessant

2 comments

Antworten

Wow! Jeder einzelne Look war einfach nur großartig!
Ich freue mich auf 2016 mit dir – weiter so!
Liebste Grüße an dich,
Lisa
http://www.lischenunterwegs.de

Antworten

DAAAAANKE 🙂 Ich freue mich ebenfalls auf ein spannendes Jahr mit euch!

Liebst, VS

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *