Hallo ihr Lieben. Im Moment sieht man sie überall – allblack-Outfits, bekannt unter dem Hashtag #allblackeverything. Wohin man schaut, schwarze Jeans, schwarze Jacken, schwarze Shirts – all black eben. Wurde früher ein Outfit ganz in schwarz meist nur als Symbol der Trauer, einer bestimmten Kultur oder der Rockmusik getragen, ist es heute zum Trend geworden sich ganz in schwarz zu kleiden. Ich selbst trage es so fast täglich und gehöre keiner Rockband an. *lach* Ich mag die Kombination einfach ziemlich gern. Warum? Schwarz wirkt immer irgendwie schick und elegant, lässt sich zu allem kombinieren und passt zu jedem Anlass. Ich finde, dass jeder einige schwarze Teile im Schrank haben sollte, denn es passt einfach immer – ob zu einer Einladung in die Oper, einem Galaabend, einem Dinner, einer Geburtstagsfeier oder einfach privat.

Aber es gibt natürlich auch einen kleinen Haken und ich weiß ganz sicher, dass es da nicht nur mir so geht. Mit einigen Freundinnen habe ich diese eine schwarze Jeans im Schrank, die bei jeder von uns beim Kauf noch schwarz war. Doch mittlerweile ist sie durch das viele Waschen und Tragen eine eher graue Jeans geworden. Unterschiedliche Schwarztöne passen einfach nicht wirklich gut zusammen, wenn wir von einem allblack-Outfit sprechen. Aber es ist eben die Lieblingsjeans, deshalb wird sie nicht einfach aussortiert und gegen eine neue eingetauscht, oder wie seht ihr das?
Beim Waschen meiner Kleidung und besonders bei schwarz, achte ich sehr darauf  nicht zu „scharf“ (wie es meine Mama immer sagt) zu waschen. Nicht zu viel Waschmittel und immer im Pflegeleicht-Programm. Trotzdem bleichen die schwarzen Sachen mit der Zeit aus und bei der Lieblingsjeans finden wir das nicht so witzig.

Aus diesem Grund gibt es heute auf dem Blog erstmals einen Posts zu Thema DIY. Mit simplicol Back to Black können ausgeblichene Teile nämlich easy wieder aufgefrischt werden – ganz einfach in der Waschmaschine. Kleidungsstück auf links drehen, etwas anfeuchten und in die Waschmaschine legen. Den Beutel mit der Färbemischung aufschneiden und auf den Stoff in der Waschmaschine stellen. Dann das Pflegeleichtprogramm wählen, wenn möglich mit der Wasser-Plus-Taste. Waschvorgang starten und warten. Nach dem Waschen das Kleidungsstück nochmals, dieses Mal aber mit Waschmittel, waschen. Fertig! Ich habe es selbst ausprobiert und bin begeistert. Meine Lieblingsjeans ist endlich wieder schwarz.

Eure

veroniquesophie_signature

Und weil es gut zum Thema passt, gibt’s hier noch ein paar meiner Lieblings-Allblack-Outfits für euch. Natürlich ist auch die schwarze Lieblingsjeans dabei 🙂

 

In freundlicher  Zusammenarbeit mit simplicol.

Das könnte dir auch gefallen

Hinterlasse ein Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *