Hallo meine Lieben. Bevor ich Euch meine Eindrücke vom zweiten Tag der New York Fashion Week zeige, gibt es für Euch erstmal mein NYFW Outfit vom ersten Tag, das auch bei den New Yorker Streetstyle-Fotografen und Lena Gerke bei der Desigual Show ganz beliebt war (die Story dazu könnt ihr hier nochmal nachlesen).

Die Rede ist von meinem roségoldenen Seidenkleid, kombiniert mit einer weissen Plisseebluse mit Trompetenärmeln, meiner Gucci Dionysus, den Balenciaga Ceinture Boots und meiner Dior ‚So Real‘.

Für manche von Euch ist das Outfit möglicherweise etwas zu gewagt oder ungewöhnlich. Aber hey: „It’s New York Fashionweek“ – also probiert man eben auch mal etwas aus. Schliesslich ist die NYFW ein wichtiges Highlight der Modeszene, das nur 2x pro Jahr stattfindet. Und bei den ganzen verrückten Outfits, möchte man auch irgendwie auffallen. Trotzdem ist es mir wichtig meinem Stil treu zu bleiben und deshalb trage ich zur Fashion Week eigentlich hauptsächlich meine Alltagsklamotten. Die kombiniere ich dann einfach nur etwas „aufregender“.

Gesagt, getan – habe ich mir also eine weisse plissierte Bluse mit hochgeschnittenem Kragen und Trompetenärmeln von H&M angezogen und mich in das roségoldene Seidenkleid geschwungen (ebenfalls H&M), das im übrigen hervorragend zur Show von Nicholas K. gepasst hat. Der Designer präsentierte nämlich überwiegend Seidenkleider in pastellenen Farben.

Beim Schuhwerk habe ich mich für meine geliebten Balenciaga Ceinture Boots entschieden, die einem auf der Fashionweek auch hin und wieder begegneten. Die italienischen Cut-Out-Boots sind inzwischen auch ein echter Klassiker, nahezu eine Allzweckwaffe.

Abgerundet habe ich das Outfit mit meiner kleinen Gucci Dionysius GG Supreme, die meinen anderen Taschen mittlerweile echt etwas den Rang abläuft. Der Kauf vor wenigen Monaten hat sich jedenfalls absolut gelohnt. Sie passte unglaublich gut zum gesamten Look bzw. dem Farbspiel vom Look.

Ja, nun seid ihr gefragt. Was sagt ihr zu dem Outfit? Cool oder doch zu gewagt? Ich bin gespannt was ihr zu sagen haben und freue mich auf Eure Kommentare. Ich habe mich auf jeden Fall super wohlgefühlt und das ist wohl die Hauptsache.

veroniquesophie_signature

 

Outfit Details

Kleid: H&M (similar here or here)
Bluse: H&M (similar here or here)
Tasche: Gucci Dionysus GG Supreme (here)
Boots: Balenciaga Ceinture (here or Look-alike here)
Sonnenbrille: Dior ‚So Real‘
Lippenstift: tarteiste ’namaste‘
Ringe: Pandora

roségoldenes Seidenkleid, Gucci Dionysus, Dior So Real Sonnenbrille, Balenciaga Ceinture Boots, Bluse Trompetenärmel

roségoldenes Seidenkleid, Gucci Dionysus, Dior So Real Sonnenbrille, Balenciaga Ceinture Boots, Bluse Trompetenärmel

roségoldenes Seidenkleid, Gucci Dionysus, Dior So Real Sonnenbrille, Balenciaga Ceinture Boots, Bluse Trompetenärmel

roségoldenes Seidenkleid, Gucci Dionysus, Dior So Real Sonnenbrille, Balenciaga Ceinture Boots, Bluse Trompetenärmel

roségoldenes Seidenkleid, Gucci Dionysus, Dior So Real Sonnenbrille, Balenciaga Ceinture Boots, Bluse Trompetenärmel

roségoldenes Seidenkleid, Gucci Dionysus, Dior So Real Sonnenbrille, Balenciaga Ceinture Boots, Bluse Trompetenärmel

roségoldenes Seidenkleid, Gucci Dionysus, Dior So Real Sonnenbrille, Balenciaga Ceinture Boots, Bluse Trompetenärmel

roségoldenes Seidenkleid, Gucci Dionysus, Dior So Real Sonnenbrille, Balenciaga Ceinture Boots, Bluse Trompetenärmel

roségoldenes Seidenkleid, Gucci Dionysus, Dior So Real Sonnenbrille, Balenciaga Ceinture Boots, Bluse Trompetenärmel

roségoldenes Seidenkleid, Gucci Dionysus, Dior So Real Sonnenbrille, Balenciaga Ceinture Boots, Bluse Trompetenärmel

 

Shop the Look

Auch interessant

8 comments

Antworten

Ich kann keinen einzigen der negativen Kommentare verstehen. Ich LIEBE deinen Stil und wirklich jedes deiner Outfits. Ich bin oft genug „neidisch“ auf dein Talent, Sachen so hübsch zu kombinieren. Und ich finde auch, dass Inspirationen von anderen oder aus Zeitschriften noch lange kein Fashion Idol aus jmd. machen. Ich fotografiere mir oft genug Outfits ab und denke dann, so ähnlich könnte ich mich auch mal kleiden aber die Umsetzung ist oftmals schwieriger als gedacht! Gut, dass du dir so negative Kritik nicht allzu sehr zu Herzen nimmst! Ich hoffe seeeehr du bleibst deinem Stil und allem treu, denn genau so ist es ein toller Blog und ein toller Instagram Account !!! und in Relation zu vielen anderen Bloggern finde ich, hättest du so viel mehr Follower verdient du siehst schon, ich komme aus dem schwärmen nicht mehr raus :)) freue mich weiterhin jeden Tag auf tolle neue Outfits und Ideen von dir! <3
Liebste Grüße, Sophie

Antworten

Ooohhhhhhh Sophie, wie lieb von dir – ich weiß gar nicht was ich sagen soll! DANKE für deine Unterstützung, für deine lieben Worte und fürs „Immer-dabei-sein“ :-* Es ist wirklich das Tollste mit solchen Kommentaren belohnt zu werden!

Ganz liebe Grüße
Veronique

Antworten

Bei einem Kleid von H&M und einer Bluse von H&M garniert mit 2-3 Standard Accessoires von gewagt zu sprechen halte ich persönlich eher für gewagt. Für mich macht das alles den Eindruck als würdest du gern mitspielen wollen nur fehlt dir eben das Budget dies auch zu tun. Getreu dem Motto „Schuster bleib bei Deinen Leisten“ ist die NYFW für dich noch mindestens zwei Nummern zu groß.

BTW. 14 Tage NY – wer macht sowas? Davon abgesehen bist du nicht die Erste die über den Teich geflogen ist…

Antworten

WOW! Auch wenn ich aus deinem Kommentar sehr viel Wut / Negativität / Missgunst heraus lese, möchte ich dir trotzdem vernünftig antworten…

  • 14 Tag New York: ich mache sowas, gemeinsam mit meinem Freund. Und es war wunderschön.
  • Ja, ich bin nicht die Erste, die über den Teich geflogen ist. Behauptet habe ich das allerdings auch nicht, von daher: keine Ahnung warum du das schreibst. Und was hat das eigentlich mit dem Outfit zu tun?
  • Für wen die NYFW zwei Nummern zu groß ist, entscheide weder ich noch du – das machen die Designer und Agenturen, die ihre Gäste ganz gezielt einladen. Und sie entscheiden auch in welcher Reihe man sitzt. Dass ich bei der ein oder anderen Show sogar in der 1. Reihe saß, lag sicherlich nicht daran, dass die NYFW zwei Nummern zu groß für mich ist.
  • Ob ein Outfit gewagt ist, liegt doch nicht am Designer! Man muss bei der NYFW nicht Gucci, Prada, Chanel & Co. tragen – und das machen auch nicht jeder. Sehr viele greifen auf H&M, ASOS, ZARA, MANGO & Co. zurück, weil es eben auch nicht besser oder schlechter ist. Im Gegenteil.
  • Und nein, mir geht es nicht um’s „Mitspielen“. Ich trage eben gern das was mir gefällt, unabhängig vom Budget. Man kann in einem 100 EUR Outfit gut aussehen und genauso auch in einem 10.000 EUR nicht so gut.

Ich freue mich trotzdem, dass du den Weg auf meinen Blog gefunden hast 🙂

Liebst
Veronique

Antworten

Ungewöhnlich ist der Look. Er ist auch interessant und ein Hingucker. Trotzdem bist du deinem Stil tatsächlich treu geblieben. Das Rad neu erfunden hast du aber auch nicht. Diese oder ähnliche Kombinationen hat man in letzter Zeit noch und nöcher in den Zeitschriften gesehen. Daher ist es für mich eher ein Nummer-Sicher-Look und nicht wirklich gewagt. Ist mir einfach zu sehr kopiert ohne einen eigenen Einfluss.

http://www.simplewhitewall.com

Antworten

OK, danke für Deine ehrliche Meinung 🙂

Antworten

Liebe Veronique,

ich finde gewagt immer besser als langweilig. Und wenn man so etwas nicht auf der NYFW tragen kann, wo dann? In drei Worten: Ich liebe es. Man sieht deinen Style und doch ist es mal etwas anderes. Zeugt doch von einem großen Gespür für Mode, ohne schleimen zu wollen. Kann man außerdem ein besseres Kompliment bekommen, als von New Yorker Streetstyle Fotografen fotografiert zu werden?!

Ich würde gerne mehr davon sehen!

Liebe Grüße
Leonie

Antworten

Vielen lieben Dank, Leonie 🙂 Ich hab in New York eine tolle Zeit und finde es toll von Deutschland aus solche netten Worte zu bekommen.

Und wenn du mehr davon sehen möchtest – bleib einfach dran und schau immer mal wieder vorbei 🙂

Liebst
Veronique

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *