Hallo ihr Lieben. Die MBFW liegt nun schon wieder ein paar Tage zurück und mittlerweile habe auch ich die ersten Eindrücke verarbeitet. Ich denke nach wie vor noch gern an die Zeit der Modewoche zurück. Denn ich hatte eine wirklich tolle Zeit, über die ich auch in meinen letzten Posts – Tag 1 (hier), Tag 2 (hier) und Tag 3 (hier) – ausführlich berichtet habe. Neben den Shows und Events, spielen natürlich Outfits bei der Fashion Week eine ganz wichtige Rolle. Die Fashion Week lockt so viele modebegeisterte Damen und Herren in die Hauptstadt, die alle einen großartigen Geschmack haben. Es dreht sich während dieser Zeit wirklich alles um Mode, aber nicht nur um die auf den Laufstegen, sondern auch um die der Gäste. Vor den Locations tummeln sich genau deshalb auch einige Streetstylefotografen, die die Looks der Fashionistas einfangen wollen. Ich habe mir im Vorfeld natürlich auch sehr genau überlegt, was ich an welchem Tag, zu welchen Events tragen möchte. Ganz wichtig ist meiner Meinung nach aber: ganz egal was wo mit wem stattfindet, man muss sich wohlfühlen – sonst nützt auch das tollste Outfit nichts. Außerdem hat Fashion Week ja auch nichts mit Karneval zutun. Verkleiden ist also ein no go. Es geht viel mehr darum, im eigenen Stil  toll auszusehen. Natürlich soll und darf es auch besonders sein, aber eben nicht verkleidet. Aus dem alltäglichen Look einfach noch mehr raus holen, etwas ausgefallener kombinieren, mehr braucht es nicht.

Ich hatte leider nicht die Chance jedes meiner Outfits die ich auf der Fashion Week getragen habe, für euch festzuhalten. Das ein oder andere Spiegelselfie gab es zwar schon. Ich hätte euch trotzdem viel lieber zu jedem Outfit einen detaillierten Post online gestellt. Dazu hat mir aber in Berlin einfach mein liebster Nick gefehlt. Aber einen Look habe ich dennoch für euch – den vom letzten Tag für den Brunch im nhow und der DIMITRI Show (in der ich übrigens Front Row gesessen habe). Besonderer Eyecatcher bei diesem Outfit: der wunderschöne Strickmantel von Stefanel (hier). Der Schnitt ist sehr minimalistisch, aber Highlight bei diesem Piece ist das grafische Muster – trotzdem oder gerade deshalb, ist es ein Statementteil. Ich wurde auch direkt morgens im Hotel auf meinen Mantel angesprochen. Er hat also auf jeden fall Eindruck hinterlassen und ist aufgefallen. Den restlichen Look habe ich schlicht gehalten. Ich wollte, dass der Mantel im Fokus steht. Da ich im Moment großer Fan von Oversizelooks bin, habe ich meine geliebte schwarze Stoffhose und eine ebenfalls schwarze lockere Bluse dazu kombiniert. Nicht fehlend durfte natürlich meine Chloé Faye. Absolut ein Outfit im veroniqusophie-Stil. Schuhe mit Absatz trage ich zwar nicht täglich, aber genau das gibt dem Outfit etwas besonderes. Es kommt eben auf die Kombinationen an. Ich habe mich super wohl gefühlt und bin meinem Stil treugeblieben.

Was haltet ihr von meinem Look? Fashion Week tauglich oder ehr lahm?

Eure
veroniquesophie_signature

MBFW, Berlin, Fashion Week, Stefanel, Chloe Faye

outfit details

 Coat – Stefanel (here)
Longblouse – COS (similar here, here)
Hose – COS (similar here)
Boots – Zara (similar here, here or here)
Tasche – Chloe (here, similar here or here)
Lips – Chanel (here, here)

 

MBFW, Berlin, Fashion Week, Stefanel, Chloe Faye


MBFW, Berlin, Fashion Week, Stefanel, Chloe Faye

MBFW, Berlin, Fashion Week, Stefanel, Chloe Faye

Photos by Jeremy Möller

Das könnte dir auch gefallen

8 comments

Antworten

Liebe Veronique,
dein Outfit finde ich wirklich klasse! Und die Chloé ist eh die schönste Tasche die es gibt 🙂

Liebe Grüße

Laura von lauriisfashion.blogspot.de

Antworten

Vielen Dank liebe Laura 🙂 Ohhh ja, die Chloé ist wirklich die schönste…
Liebst,
Veronique Sophie

Antworten

Wow, das klingt wirklich nach aufregenden Tagen! Tolle Fotos – und was für schöne Outfits du immer an hast!
Außerdem finde ich es super, dass du deinem Stil treu bleibst – das gibt dir Wiedererkennungswert!

Bleib so sympathisch wie du bist und mach weiter so!!

Antworten

Awwww, wie lieb von dir – DANKE! 🙂 Und ich mach weiter so, versprochen! 😉

Antworten

Liebe Veronique.
dein Outfit ist echt schön und gar nicht lahm!

Hier eine kurze Anmerkung zu einem lustigen Verschreibfehler: „Aber einen Look habe ich dennoch für euch – den vom letzten Tag für den Brunch im nhow und der DIMITRI Show (in der ich übrigens Front Row gegessen habe). Besonderer Eyecatcher bei diesem Outfit: der wunderschöne Strickmantel von Stefanen“
gesessen statt gegessen, hihi

Du musst den Kommentar auch nicht veröffentlichen, habs nur beim Drüberlesen gemerkt.
Viele liebe Grüße, Lea

Antworten

Dankeschön, liebe Lea (und toller Name by the way) 🙂 Und danke für deinen Hinweis, habe ich gleich korrigiert – wie peinlich 🙂

Antworten

Tut mir Leid, aber ich finde den Look nicht so toll! Es macht dich so alt und lässt dich wie eine ältere Mutter wirken. Da hast du schon echt bessere Outfits getragen. Die Hose ist auch nicht so vorteilhaft, macht dich dicker als du bist! Ich empfinde dieses Outfit neben deinem Weihnachtsoutfit als echten Fehlgriff wobei du es ja bereits geschrieben hast „man muss sich wohlfühlen“ und wenn du dies getan hast, dann hast du für dich alles richtig gemacht! Dies sollte jetzt keine böse Kritik sein, ich finde nur so viele andere Outfits von dir viel schöner! Maja

Antworten

Hey Maja, überhaupt kein Problem, Geschmäcker sind eben verschieden und man kann nicht immer den Nerv aller treffen 🙂 Aber schön, dass du immer wieder vorbei schaust und ehrlich deine Meinung mitteilst. Ich hoffe, dass bei den nächsten Outfits wieder was für dich dabei ist 😉

Liebst,
Veronique Sophie

Hinterlasse ein Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *