Hallo ihr Lieben. Gerade sitze ich an meinem Schreibtisch und schreibe diese Zeilen für euch und muss währenddessen entsetzt feststellen, dass es draußen schneit. Autsch! Ich habe das Haus heute zwar noch nicht verlassen, aber so wie es schneit, sieht es einfach nur ungemütlich aus. Ich muss mich nachher also warm einpacken und irgendwas vor mein Gesicht hängen, denn sonst pustet mir der Schnee ins Gesicht. Ich bin ehrlich schon im Frühlingsmodus, denn letzte Woche hat sich so oft die Sonne blicken lassen und die ersten Frühblüher habe ich auch schon entdeckt. Die armen Schneeglöckchen und Krokusse werden wohl jetzt erfrieren. Aber genug übers Wetter gesprochen – diese Woche erwarte ich meine Prüfungsergebnisse und bin natürlich schon dementsprechend aufgeregt. Für die Prüfungen habe ich ausreichend viel gelernt und mich auch gut vorbereitet gefühlt, aber man weiß ja nie. Ich hoffe natürlich, dass ich bestanden habe. Denn auf eine Wiederholungsklausur habe ich nicht wirklich Lust. Meine Semesterferien wollte ich genießen und für euch noch das eine oder andere Video drehen. Ich habe allgemein noch ein bisschen was geplant. Somit passt mir Uni nicht in den Zeitplan. Ich halte euch auf jeden Fall auf dem Laufenden, ob ich bestanden habe.

Mein Outfit in diesem Post, ist ein Look von der Fashion Week Berlin. Allerdings habe ich es nur für eine Veranstaltung am Abend getragen und dementsprechend hatte ich außer einem Spiegelselfie kein schönes Bild von dem Look. Mir hat das Outfit aber so gut gefallen und deshalb musste ihn nachträglich noch shooten. Schwarz trage ich nach wie vor sehr sehr gern und für eine Party am Abend zur Fashion Week, habe ich mich bewusst für solch eine Kombination entschieden. Denn schwarz ist schick und man kann damit nichts falsch machen. Also merkt euch: wenn ihr euch nicht sicher seid, was ihr für den Abend tragen sollt. Ob ein Kleid, eine Jeans oder ein Blazer – in schwarz seid ihr immer gut beraten. Kombiniert habe ich meine geliebte Stofftrouser (hier) und eine Seidenbluse in rosé (hier), die auch mein Ehecatcher des sonst eher schlichten Looks ist. Da es ein Abendoutfit war, habe ich mich auch für Schuhe mit Absatz (hier) entschieden. Heels waren allerdings keine Option. Die trage ich wirklich nur, wenn es sein muss. Und ich hatte befürchtet damit einfach overdressed zu sein. Ich bevorzuge da eher etwas Zurückhaltung. Fehlen darf natürlich auch nicht meine Chloé Faye. Ich habe mich für die Kleine entschieden, da es für den Abend nicht viel braucht. Außer meinem Portmonee, Lippenstift, einem Ladegerät und Taschentücher habe ich nicht viel dabei. Was ich ganz besonders mag: meine Haare in den Pullovern oder Blusen zu verstecken. Aber nun genug erzählt, seht selbst.

Eureveroniquesophie_signature

 

Outfit Details

Pullover: H&M Trend (similar here, here)
Hose: COS (similar here, here)
Boots: Zara (similar here, here, here)
Tasche: Chloé (herehere, here)
Mantel: Zara (similar here)
Bluse: H&M (similar here, here, here)
Ringe: Pandora (here, here)
Lippen: Mac (here)

 

all black, Chloe Faye, grey


 

all black, Chloe Faye, grey


 

all black, Chloe Faye, grey
all black, Chloe Faye, grey
all black, Chloe Faye, grey
all black, Chloe Faye, grey


 

all black, Chloe Faye, grey
all black, Chloe Faye, grey


 

all black, Chloe Faye, grey


 

Shop the Look

Auch interessant

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *